Ballontrauben-Werkstatt

Dieses Haus, ein schönes Beispiel für ein Mittelklassehaus in Kalimantan stand direkt hinter dem Arzthaus in Martapura. Auf diesem Gelände drohte keine Überschwemmung, es war dennoch auf Pfählen gebaut damit die Luft frei zirkulieren konnte und der Zugang für Ratten und Schlangen nicht ganz so leicht war. Rechts unter den Bananenstauden ist der Küchen- und Toilettenbereich, links die große Wohnveranda. Nach Kalimantan-Sitte war das Dach mit Ulin-Holzschindeln gedeckt.

Hier wohnte unsere Waschfrau, deren Mann im Haus ein gut gehendes Kleingewerbe betrieb. Er stellte aus Lufballons Skulpturen her, die bei Hochzeiten und an Großfeiertagen ein beliebtes Dekorationsmaterial waren. Genial, wie er die acht Zehen-Zwischenräume einzeln bewegen konnte, um die Lufballons zu sammeln und sie dann komplexen Riesentrauben zusammenzubinden.