Haus Kuningan

Das Arzthaus in Kuningan. Die in Java werden die Dächer mit Tonziegeln gedeckt, nicht mit Ulin-Holzschindeln wie in Kalimantan. Links die Praxis, in der Mitte das Wohnzimmer, rechts die Garage. Die beiden Bambusstangen halten die Antenne, die von unserem Vorgänger übrig geblieben waren, und die ich für Basteleien mit einem Detektor-Empfänger benutzte. Danke, Volker und Klaus Vohdin aus Bandung, für die so schön gewickelte Spule und den geliehenen Detektorkristall.

Rechts neben der Garage ein männlicher Papayabaum. Papayas sind zweihäusig, die Männer sind zu nichts nütze, aber wir ließen ihn gnadenhalber stehen. Auch in Martapura haben wir einen behalten, für die Nachgeburt. Die Pinus-Bäume hat unser deutscher Vorgänger einzeln an Weihnachten gepflanzt. Man sieht daran, dass er drei Weihnachten hier war, und dass wir hier in kühleren Zonen auf einigen hundert Metern Höhe leben, denn diese Art Kiefern wachsen in Indonesien nicht im Flachland.