Holzabfuhr Sampit
Kalimantan heißt der Fama nach "Kali - Mas - Intan" Land der Flüsse, des Goldes, der Diamanten. Ein indonesischer Minister soll einmal gesagt haben: "Kalimantan ist ein armes Land, es hat nur Kohle, Gold, Öl und Diamanten". Er vergaß die Wälder ...
...denn die galten damals als sorglos nachwachsender Rohstoff. Die hier im Wasser treibenden Stämme waren noch von der holländischen Firma Bruynzeel geschlagen worden. Später übernahmen das dann indonesiche Minister und Militärs, und die verkauften die Rechte an japanische Sperrholz- und Essstäbchen-Fabrikanten. Auf der inzwischen eingestellten Internet-Seite von Sampit rühmte sich die Stadt im Jahre 2004, den größten Holzexporthafen von Indonesien zu besitzen. Gleichzeitig werden Touristen angeworben, die letzen Orang Utans zu besichtigen, die staunend die Vernichtung ihres Wohnraumes verfolgen.