Merah-putih-chen
Junge Damen der Koranschule mit Merah-Putih Flaggen und dezentem Schleier. Für Indonesiens Frauen war dieser Schleier immer ein modisches Accessoire zur Betonung weiblicher Reize, nur nebenbei ein Zugeständnis an den Islam.

Zu der Zeit, als im Iran die schiitischen Imams den Schah vertrieben, hat sich das liberale Verständins des Islam in Indonesien gewandelt. Die indonesischen Muslims sind zwar Sunniten und nicht Schiiten wie die Iraner. Kratzt man etwas an der Oberfläche, sind insbesondere die Javaner noch Hindus und Mystiker. Das Konzept einer strikten Auslegung des Islam kam vom Iran über Malaysia (sagen die Javaner) nach Indonesien und führte zu Brennen und Morden unter einst friedlichen Nachbarn verschiedener Religionen, etwa in Ambon und in Flores.

Und so ist der Schleier heute häufig nicht mehr elegantes Zubehör, sondern verschlossener und politischer.