Oceania
From Björn Larsson's page Bild von Björn Larsson.

Die "Oceania" des Lloyd Triestino und deren Schwesternschiffe "Australia" und "Neptunia" versorgten Australien mit auswandernden Pizzabäckern, Bauarbeitern, Eisverkäufern und Maroniröstern. Auf der Rückfahrt reisten Italiener und englische Kolonialbeamte in den Heimaturlaub.

1959 und 1962 fuhren wir mit der "Oceania" und dem Schwesterschiff "Australia" der italienischen Reederei "Lloyd Triestino" nach Europa und zurück. Holländische Schiffe liefen Indonesien nicht mehr an. Die Beziehungen zur ehemaligen Kolonialmacht waren inzwischen eisig, da die Niederlande nicht zulassen wollten, dass West-Neuguinea an Indonesien angegliedert würde.

Die "Ozeania", "Australia" und "Neptunia" hatten nicht das Format der Willem Ruys, und so hält sich die Internet-Nostalgie für diese Pötte in Grenzen. Die Oceania lebte noch ein paar Jahre als Verdi weiter und hat sich wohl wacker gegen den Schweißbrenner gewehrt: "L' Oceania-Verdi fu disarmata a La Spezia tra il 1976 ed il 1983."